Sebastian Schriegel
Major und  Vorsitzender

Sehr verehrte Gäste,

als neuer Vorstand heiße ich Sie auf der Homepage der Gemeinsamen Heimgesellschaft des Standortes Augustdorf ganz herzlich willkommen.

Wir als Vorstand, sowie alle Angehörigen des Restaurantbetriebs setzen alles  daran, dass der Aufenthalt in unseren Räumlichkeiten hier in Augustdorf für Sie zu einer angenehmen Zeit wird, in der Sie sich bei uns gut aufgehoben und wohl fühlen.

Wenngleich wir stets in jeder Hinsicht um hohe Qualität und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bemüht sind, so können und wollen wir uns nicht mit einer Sternegastronomie vergleichen. Unser Fokus richtet sich auf Kameradschaft und ein gemeinsames Miteinander von Gästen und Mitgliedern.

Der Betrieb dieser Betreuungseinrichtung wird gewährleistet und auch verantwortet durch den eingetragenen Verein „Gemeinsame Heimgesellschaft Standort Augustdorf e.V.“. Dies bedeutet auch, dass in unserer GHG überwiegend nebenamtliches militärisches Personal zum Einsatz kommt.

Ich wünsche ich Ihnen einen angenehmen Aufenthalt bei uns, auch in der Hoffnung, Sie zukünftig wieder als Gast bei uns begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße

Sebastian Schriegel

Godehard Voß
Stabsfeldwebel und stellvertretender Vorsitzender

vorstand_h_s

Carsten Steinmeier
Hauptmann und Schatzmeister

Ilka Rösicke
Facility Manager

Christian Kulow
Schriftführer

Thorsten Schmidt
Stabsfeldwebel und Geschäftsführer

Patrick Bonk
Stabsfeldwebel und Heimfeldwebel


logo300x300

Bedeutung des Wappens

Geprägt ist das Wappen von den Farben des Landes Lippe und der Garnisionsgemeinde Augustdorf in Gold und Rot.

Über dem Schild befindet sich ein gekrönter Helm, der die Wehrhaftigkeit des Militärs symbolisiert.

Das Schild wird von zwei Leoparden gehalten; diese stehen symbolisierend für das Hauptwaffensystem der Panzerbrigade 21, dem Kampfpanzer Leopard II. Eine Vielzahl der Mitglieder der GHG sind Angehörige dieser Brigade.

Im oberen Teil des Schildes befindet sich die Lippische Rose auf goldenem Grund. Diese symbolisiert die Verbundenheit der militärischen und zivilen Mitglieder der GHG des Standorts Augustdorf mit der Lippischen Region.

Im unteren Teil befindet sich ein goldener Kelch auf rotem Grund. Er dient als Symbol für Geselligkeit und Bewirtung. Gute Bewirtung in geselliger Runde steht im engen Zusammenhang mit dem Begriff „Betreuung“ und ist somit satzungsgemäß Hauptauftrag der GHG Augustdorf.

Das Banner trägt die Devise der GHG:

-Nunc est Bibendum- „Nun ist es Zeit zum Trinken“

Den Sockel des Wappens bildet das Eiserne Kreuz (EK). Historisch betrachtet war das Kreuz eine Kriegsauszeichnung, die vom preußischen König Friedrich Wilhelm III. am 10. März 1813 in Breslau für den Verlauf der Befreiungskriege gestiftet wurde. Es bildet bis heute das Hoheitssymbol der Deutschen Bundeswehr und steht für ritterliche Pflichterfüllung.