logo300x300

Bedeutung des Wappens

Geprägt ist das Wappen von den Farben des Landes Lippe und der Garnisionsgemeinde Augustdorf in Gold und Rot.

Über dem Schild befindet sich ein gekrönter Helm, der die Wehrhaftigkeit des Militärs symbolisiert.

Das Schild wird von zwei Leoparden gehalten; diese stehen symbolisierend für das Hauptwaffensystem der Panzerbrigade 21, dem Kampfpanzer Leopard II. Eine Vielzahl der Mitglieder der GHG sind Angehörige dieser Brigade.

Im oberen Teil des Schildes befindet sich die Lippische Rose auf goldenem Grund. Diese symbolisiert die Verbundenheit der militärischen und zivilen Mitglieder der GHG des Standorts Augustdorf mit der Lippischen Region.

Im unteren Teil befindet sich ein goldener Kelch auf rotem Grund. Er dient als Symbol für Geselligkeit und Bewirtung. Gute Bewirtung in geselliger Runde steht im engen Zusammenhang mit dem Begriff „Betreuung“ und ist somit satzungsgemäß Hauptauftrag der GHG Augustdorf.

Das Banner trägt die Devise der GHG:

-Nunc est Bibendum- „Nun ist es Zeit zum Trinken“

Den Sockel des Wappens bildet das Eiserne Kreuz (EK). Historisch betrachtet war das Kreuz eine Kriegsauszeichnung, die vom preußischen König Friedrich Wilhelm III. am 10. März 1813 in Breslau für den Verlauf der Befreiungskriege gestiftet wurde. Es bildet bis heute das Hoheitssymbol der Deutschen Bundeswehr und steht für ritterliche Pflichterfüllung.